Erfolgreich, nachhaltig, lebenswert: Wie macht das Kopenhagen?

Sie gilt nicht nur als nachhaltigste, sondern auch als glücklichste Stadt Europas: Kopenhagen. Die dänische Hauptstadt ist auf bestem Weg, bis 2025 klimaneutral zu sein. Auch von ihren Bewohnern wird sie als besonders lebenswert empfunden. Doch wie macht das Kopenhagen? Wie gelang der Umbau von der autogerechten zur fußgänger- und fahrradfreundlichen Stadt? Wie kann man die Lebensqualität der Menschen in Großstädten durch gute Stadtplanung erhöhen? Birgitte Bundesen Svarre vom berühmten Architekturbüro Gehl Kopenhagen hat dafür einen einfachen Schlüssel: Der Mensch steht immer im Fokus ihrer Planungen. Mit vielen spannenden Einblicken in das Konzept der dänischen Hauptstadt wirft die Architektin die Frage auf: Welche Impulse kann das Erfolgsmodell für Mannheim setzen?

Die Referentin: Birgitte Bundesen Svarre

Birgitte Bundesen Svarre hat einen Master in „Moderner Kultur“ der Universität Kopenhagen und einen Doktor der Architekturhochschule Kopenhagen. Als Key Researcher beim weltweit einflussreichsten Stadtplaner der Welt, Jan Gehl, ist sie spezialisiert auf städtische Räume und suburbanen Kontext. Sie ist Koautorin von Gehls neuestem Buch „Leben in Städten“ und Associate Professorin an der Technischen Universität Dänemark.

Die Veranstaltung findet am 27. März 2017 im Speicher 7 | Rheinvorlandstraße 7 | 68159 Mannheim statt und beginnt ausnahmsweise bereits um 17.15 Uhr.

Die Teilnahme ist kostenlos. Aufgrund der begrenzten räumlichen Kapazitäten wird um eine Anmeldung gebeten: www.stadtmarketing-mannheim.de/marketingcafe/anmeldung

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.